Inspiriert

Inspiriert – inspiriert von meinen Bräuten.

Das ist das Motto meiner Brautkollektion für 2023.

Wie in jedem Jahr habe ich auch in diesem wieder Aufträge von Bräuten gehabt, die ihre ganz eigenen Vorstellungen mit mir gemeinsam umsetzten. Diese Designs nach Wünschen der Kundin sind immer anders als die Ausführung ureigener Entwürfe, bei denen ich keinen Ideenaustausch mit anderen habe. Umso mehr freue ich mich, einige dieser Modelle nun in meine Kollektion aufzunehmen. Hinzu kommen meine Entwürfe, die mir aufgrund von Ideen meiner Bräute und in Gesprächen mit ihnen in den Sinn kamen.

Und da die Kundinnen oftmals auch die Ideen auf ihre Zukünftigen ausweiten, wird es auch etwas für die Herren geben – passend zur Braut natürlich. 

Selbstverständlich kommt die Nachhaltigkeit nicht zu kurz.

Ich fertige alle Teile auf Bestellung an, sodass wirklich nur das produziert wird, was auch gekauft wird.

Die verwendete Baumwolle hat Bio-Qualität, die Seide und die Viskose sind nachwachsende Rohstoffe.

Bei den verwendeten Spitzen und dem Schmuckmaterial handelt es sich um übernommene Restbestände, sogenanntes „Deadstock“-Material und Vintage-Material.

Ich freue mich auf Euer Feedback. 

Sandra von elbfeeberlin

Wald – Herbst-Winter-Kollektion

Stürme, Dezember, vor meinem Gemach, 

Hänge Zapfen von Eis an das Dach;

Nichts doch weiß ich vom Fruste;

Hier am wärmenden, trauten Kamin

Ist mir, als ob des Frühlings Grün

Rings um mich rankte und sprosste. 

Adolf Friedrich von Schack

Grün ist der Wald….und braun….und grau…und weiß…und gelb ….und grau ….der Wald ist einfach immer in allen Jahreszeiten ein echtes Ereignis, weil er zu jeder Jahreszeit einen absoluten Farbrausch bietet. Als Thema ermöglicht der Wald ein schier unerschöpfliches Spiel mit wunderbaren natürlichen Farbtönen.

Daher habe ich ihn in diesem Jahr zur Inspirationsquelle für meine Herbst-Winter-Kollektion auserkoren.

Ein kleiner Nadelbaum kehrt immer mal wieder auf den Teilen der Kollektion auf – ob gestrickt, gehäkelt oder auch gestickt. 

Zu meinen Materialien möchte ich sagen, dass ich selbstverständlich wieder darauf geachtet habe, sie so Ressourcen-schonend wie möglich auszuwählen. Meine geliebte Wolle darf im Winter natürlich nicht fehlen – sowohl bei den gestrickten Modellen als auch beispielsweise in Form von Wollwalk beim Kleid. Ich habe auch wieder ein bisschen DeadStock-Material dabei, d. h., es handelt sich um Stoff, der von anderen Kollektionen übrig geblieben ist – in diesem Fall ist es eine feste Baumwollgabardine von einem norddeutschen Herrenschneider, die ich mit verwendet habe.

Ich freue mich wie immer auf Euer Feedback. 

Eure Sandra von elbfeeberlin

 

Hier könnte Ihr direkt die ganze Kollektion anschauen und kaufen.

 

Bald nun ist Weihnachtsmarkt

Ich stecke tief in den Vorbereitungen für den ersten Markt, an dem ich seit langer Zeit teilnehmen möchte. Ich habe sehr unterschiedliche Erfahrungen mit Märkten. Von riesigen Erfolgen über so la la bis hin zu absoluten Pleiten ist alles dabei.

Bei dieser Anfrage habe ich sofort zugesagt: „Wolf und Else“ ist ein Verein hier bei mir in meinem geliebten Märchenviertel, der Handwerker und Gewerbetreibende zusammenbringt und tolle Dinge wie hier diesen Weihnachtsmarkt auf die Beine stellt. Und nun werden am Samstag, den 10. Dezember, erstmals über 40 Unternehmer wie meine Wenigkeit, von 12 bis 19 Uhr auf dem Essenplatz, unweit vom S-Bhf. Köpenick, ihre Waren anbieten. Dazu gibt es natürlich auch noch einiges für das leibliche Wohl. Viele meiner Freundinnen hier steuern einen Kuchen dazu bei. Es gibt ein Bastelzelt für die Kleinen und auf einer kleinen Bühne werden Künstler auftreten.

Bis dahin will ich noch einiges fertigstellen und dann muss ich am Freitag alles zusammenpacken, was ich dafür brauche damit ich mich am Samstag gut präsentieren kann.

In erster Linie wird es wohl ein Markt der Begegnungen hier im Märchenviertel – am Rande Berlins und doch mittendrin im Leben.

Ich freue mich auf alle.

Eure Sandra von elbfeeberlin