Colorinteraction

Wenn jemand „Rot“ sagt (den Namen einer Farbe) und 50 Leute hören zu, dann kann erwartet werden, dass da 50 Rots in den Köpfen sein werden. Und man kann sicher sein, dass all diese Rots unterschiedlich sind.“ Josef Albers

Und so ist es – Ein Blau ist ebenfalls nicht nur EIN Blau. usw.usw.
Und was zu den unterschiedlichen Vorstellungen von ein und demselben Farbton noch hinzukommt: Obwohl es unzählige Töne, Schattierungen von Farben haben, gibt es nur ungefähr 30 Wörter, die Farben beschreiben.Wir müssen uns also bei der Wahrnehmung von Farben völlig auf uns selbst verlassen.

Wenn man jetzt noch weitergeht und Farben zusammenbringt, ändert sich die Wahrnehmung erneut. Ein Rot im Zusammenspiel mit grün erscheint heller als das gleiche Rot, wenn es mit Gelb kombiniert wird.

Diese Gedanken haben meine Winterkollektion inspiriert. Ich habe mit einzelnen Farben experimentiert und sie dann zusammengebracht.

Und weil ich diese Freiheit in der Farbwahl nicht nur für mich beanspruche, möchte ich diese Möglichkeit auch meinen Kundinnen in der neuen Kollektion geben. So gibt es die Modelle einmal in der Variante, wie ich sie kombiniere und dann auch als Basis für die eigenen Farbwünsche meiner Kundinnen.

Die biologisch hergestellten und fair gehandelten Materialien verarbeite ich alle in meinem Berliner Atelier.

Viel Spaß beim Kombinieren!

Birds – Close to You – die neue Kollektion für die Braut und die weiblichen Gäste

 

Why do birds suddenly appear …

every time you are near.. 

just like me…

they long to be…

close to you….

Das sangen die Carpenters 1971 und dieser Song gehört für mich zu den zauberhaftesten Liebesliedern überhaupt. 

warum fliegen die Vögel herbei…

wenn Du da bist….

genau wie ich…

sehnen sie sich danach

dir nahe zu sein…

Wie wunderschön leicht hier die Liebe fliegt. Und genauso sollte meine neue Kollektion für 2021 werden. Beim Design der Kleider leiteten mich die Materialien – zarter Baumwollvoile, Tüll, Spitze, Seide, Viskose- in hellen und zarten Farbtönen. Die Kleider und Accessoires sind für Bräute und weibliche Gäste gedacht.  Sie sollten praxistauglich sein und viele Bewegungen zulassen – schließlich wird auf Familienfesten nicht nur steif herumgestanden – dementsprechend passte ich die Schnitte an. Wir wollen uns bewegen und unbeschwert fühlen an einem solch wunderbaren Tag….

Und so ist auch diese Kollektion wieder von einer Leichtigkeit des Seins bestimmt.

Wie immer entstanden und entstehen alle meine Stücke in meinem Berliner Atelier. 

#madewithlove #madeinberlin

Eure Sandra von elbfeeberlin

Bridgerton und die historische Wahrheit

Ist das nicht eine fantastische Show?

Als ich die erste Staffel mit meinen Töchtern sah, waren wir alle hin und weg und völlig begeistert. Eine bezaubernde Liebesgeschichte, dargestellt von extrem attraktiven Schauspielern in wunderschönen Kostümen, ebenso schön ausgestattet vor hinreißenden Kulissen – sowohl drinnen wie draußen. Die Musik tut ihr Übriges, um Bridgerton perfekt zu machen. 

Für mich sind die Kostüme natürlich eine absolute Augenweide und als ich neulich die Serie noch einmal komplett an einem Tag mit meiner kanadischen Freundin geschaut habe, folgten wir kaum der Handlung, sondern sprachen in erster Linie über die Kostüme.  Sie sind nicht nur eine Augenweide, sondern auch noch perfekt fachgerecht verarbeitet.  Als Designerin finde ich das fantastisch. Da wurde mit viel Liebe (und viel Geld) gearbeitet. Das ist offensichtlich. Historisch gesehen, sind sie nicht ganz so fachgerecht. Das stellten schon diverse Nutzerinnen fest und bemängelten dies. 

Ich tue mich mit Kritik an der historischen Authentizität von solchen Verfilmungen immer etwas schwer. Als ehemalige Historikerin kann ich das nachvollziehen, aber soll Bridgerton nicht mehr bieten als die Abbildung dessen, wie es einmal war? Dafür gibt es ja Dokumentationen, Fachliteratur und Museen – in Bath beispielsweise habe ich mehrmals das Museum für Mode besucht – das ist natürlich ein Muss für jeden Fan.  Sich darüber aufzuregen, was alles in der Show nicht stimmt, finde ich schade. Ja, die Farben waren nicht so knallig, die Stiefel sahen anders aus usw. usw.   Man kann es auch so sehen: Die Ästhetik führt uns in eine traumhafte, von Rassismus befreite Idealwelt; die dazu ausgewählte Musik von Offenbach, Schostakowitsch und Taylor Swift ist natürlich auch nicht zeitgemäß, bringt uns aber die Geschichte emotional viel näher als es vielleicht ein authentischer Countrydance getan hätte. 

Die Königin bringt es in der Serie auf den Punkt: Ich möchte unterhalten werden.

Eure Sandra von elbfeeberlin